Aktuelles 2017/18

Besuch aus Belfort

Vom 4. bis zum 8. Dezember waren 15 Schüler unserer Partnerschule, des „Lycée des métiers Denis Diderot“, mit ihren Lehrern und Lehrerinnen zu Besuch bei uns. Den Besuchern aus Bavilliers bei Belfort ging es vor allem auch darum, das Duale Ausbildungssystem in Deutschland kennenzulernen.

zum Artikel

TG/WG12 Studienfahrt nach Köln

Vom 25.10. – 28.10.2017 waren die Klassen WG 12 und TG 12 auf Studienfahrt in Köln.

zum Artikel

Vorschau Dezember 2017

zum Artikel

Rückblick September/Oktober 2017

zum Artikel

 

Berichte 2016/17

Handyfasten – ein Projekt der 2BFW2

Lieber Leser, liebe Leserin,
wir, die 2BFW2, haben uns dazu entschlossen an einem Projekt teilzunehmen, bei dem wir eine Schulwoche lang auf unser Handy verzichten...

zum ersten Artikel

Hallo, da sind wir wieder – und auch ohne Handy sind wir noch am Leben!

zum zweiten Artikel

Nun ist schon Donnerstag, der 30.03.2017. So langsam vermissen wir unsere Handys immer mehr.

zum dritten Artikel

Heute ist der letzte Tag unseres Projekts «Handyfreie Woche». Endspurt!

zum letzten Artikel

Abschlussfahrt M3 zur Firma Liebherr


Am 14.03.17 fuhren wir, Azubis, Ausbilder und Fachlehrer, zur Firma Liebherr in Kirchdorf an der Iller.

zum Artikel

Radioarbeit als fester Bestandteil des Unterrichts?


Das geht nur in Vorbereitungsklassen, in denen der Lehrplan nicht so vollgestopft ist und engagierte Lehrer_innen noch einigermaßen flexibel spannende Projekte starten können.
Im Falle von Our Voice können wir von einer bewährten Partnerschaft sprechen, denn inzwischen haben schon mehrere Generationen von Schüler_innen aus den Klassen der Beruflichen Schule Rottenburg an diesen Projekten teilgenommen. Sie entdecken dabei die Welt des Radios, lernen Reportagesets und digitalen Audioschnitt anzuwenden und erwerben auf spielerische Art und Weise Medienkompetenz. Besonders beeindruckend sind immer die Livesendungen, wenn zum ersten Mal die On Air-Lampe rot aufleuchtet und der vorbereitete Inhalt unaufhaltsam in den Äther geht. Die Aufregung ist greifbar, wenn die Jugendlichen in der ersten Moderation die Hörer_innen begrüßen, die Frequenzen nennen und das Programm der folgenden Stunde vorstellen. Das Adrenalin fließt in Strömen, wenn sie sich gegenseitig in einer fremden Sprache interviewen und dabei auch über sehr persönliche und unschöne Dinge wie Flucht und Vertreibung sprechen. Zwischen den Wortbeiträgen verschafft die selbst ausgewählte Musik aus ihren Herkunftsländern wohltuende Verschnaufpausen. Eine erfolgreiche Sendung verschafft allen Beteiligten ein regelrechtes Glücksgefühl und erfüllt nebenbei noch einen wichtigen gesellschaftlichen Zweck: Die Jugendlichen bekommen eine eigene, hörbare Stimme in einem Massenmedium wie dem Radio. Darauf können sie zu Recht stolz sein, denn sie haben etwas zu sagen und ein Recht auf freie Meinungsäußerung. Wenn die Jugendlichen erkennen, dass wir ihnen wirklich zuhören und ihre Wünsche, Träume, Anliegen ernst nehmen, eben auch, was ihnen stinkt in dieser Welt, dann stärkt das ihre Persönlichkeit und macht sie zu mündigen Mitgliedern unserer Gesellschaft.

Beiträge online: http://www.wueste-welle.de/projekt/view/id/130/tab/weblog/

Jürgen Weber- Preis für Sara Beck (2BFW2)


Bei der diesjährigen Verleihung des Jürgen Weber-Preises am 23.Oktober wurde Sara Beck aus der Zweijährigen Berufsfachschule Wirtschaft mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

zum Artikel

Theater AG


Mit ihrem zweiten Stück hat sich die Theater-AG nun endgültig als feste Institution an unserer Schule etabliert. Auf dem diesjährigen Spielplan standen gleich zwei Aufführungen des Stücks "Freitag der 13." - Die Premiere war sinnigerweise auch an einem solchen: am 13. Mai, dem Freitag vor den Pfingstferien.

zum Artikel